Bauhaus Movement


Bauhaus Design Movement

Art and Technology - A new Unity


The State Bauhaus was founded by Walter Gropius as a school of arts in Weimar in 1919. As the Bauhaus was a combination of crafts and arts, its nature and concept was regarded as something completely new back then. Today, the historical Bauhaus is the most influential educational establishment in the fields of architecture, art and design. The Bauhaus existed from 1919 to 1933 and today the world considers it to be the home of the avant-guard of classical modern style in all fields of liberal and applied arts. The resonance of the Bauhaus can still be felt today, essentially characterizing the image of German design abroad.

Bauhaus Social Network

Since the beginning of the 20th century, no other style in architecture and design has influenced the modern style like the Bauhaus style has – both the classical modern style and the avant-garde. And the resonance is still present today, continuing to inspire architects and designers worldwide to fill the Bauhaus credo of "less is more" with new life. Meanwhile, a constantly growing Social Media Community has established itself around the globe – referred to as Bauhaus Design Community – which is directed at the further development of the distinctly material style of architecture and design.

The Bauhaus Movement Network currently comprises the following platforms: Google+, Facebook, Instagram, Twitter, Pinterest, YouTube, Tumblr and Wordpress. We aim to emphasize innovation with our expertise in order to provide a convincing, visual presence of the Bauhaus culture. Following the motto of "A picture is worth a thousand words" we would like to start delivering video content to the Bauhaus Community on the topic of "Bauhaus Design & Architecture". No other term in the history of design has more facets, and its protagonists certainly did not consider themselves to be ›classical‹, with their ideas still having an impact today.

Design and Architecture

The German architect Walter Gropius (1833 to 1969), who became a US citizen in 1944, founded the Bauhaus Movement as a school of arts in Weimar, the city of Goethe. What was revolutionary about his concept was the combination of a wide variety of arts – architecture, sculpture and painting – with crafts and engineering. It was the general objective to create a visionary and utopian craft guild that would combine beauty with usefulness.

For this purpose, Gropius combined elements of teaching relating both to fine arts and design education. Various courses were held by renowned artists such as Paul Klee or Wassily Kandinsky. In 1925, the Bauhaus moved to Dessau, where Gropius designed new buildings for the school, which already showed many features that would later become the trademark of modern architecture – frame structures made of steel or glass facades, etc., for instance. The Bauhaus style – a trendsetter in architecture and design for a hundred years. The world considers the Bauhaus to be the home of the avant-guard of classical modern style in all fields of liberal and applied arts.

ARCHITECTS AND DESIGNERS

Form follows function

The artists with a vocation for Bauhaus are called "Master of Form", and they have a master craftsman on their side as a technical supervisor. Johannes Itten, Laszlo Moholy-Nagy, who is also head of the metal workshop, and Josef Albers hold preliminary and elementary courses. Lyonel Feininger is head of the printmaking workshop, Gerhard Marcks of the pottery workshop, Georg Munch of the weaving workshop and Wassily Kandinsky and Paul Klee of the glass and wall painting workshop. Oskar Schlemmer is responsible for workshops for stone and wood sculpture as well as for the Bauhaus theater.

Bauhaus Movement

Art and Technology - A new Unity

The most significant school for design and architecture of all times

In March 1919, Walter Gropius became the head of the Weimar Academy of Fine Arts, which he united with the former School of Arts and Crafts to establish the State Bauhaus Weimar. In addition to architecture and painting, the corresponding Bauhaus Movement also included dancing, the theater and photography. Today, as in the past, Bauhaus stands for a pursuit of a radical modernization of arts. Moreover, the Bauhaus has roots in German expressionism, as the photographer L. Moholy-Nagy and artists such as Lyonel Feininger, Oskar Schlemmer, Wassily Kandinsky and Paul Klee were involved in the Bauhaus.

As the Bauhaus was a leading artistic power of the avant-garde in Germany in the mid nineteen-twenties, the movement was always subject to political pressure. In 1925 the Bauhaus had to close down in Weimar, and it was moved to a new location in Dessau. The flat roof was a symbol of modern architecture in the nineteen-twenties, which might have been the reason for Gropius to construct this type of roof. In 1928, Walter Gropius left his position as the director of the Bauhaus. His first successor was Swiss-born Hannes Meyer, who was succeeded by Ludwig Mies van der Rohe in 1930. Threatened more and more by the National Socialists, the Bauhaus in Dessau had to close permanently in 1932, even though Mies tried to re-establish it in Berlin after that without success. The Bauhaus building was damaged during World War II and restored from 1975 to 1976.

For many artists, architects and designers, the Bauhaus was an ideology and a conviction, not just a school of arts and architecture. Experimenting with new materials and forms entailed a whole new living environment.

Synthesis of Crafts and Arts

Concepts are turned into products through design

Design for the future

Until the present day, the Bauhaus has been a synonym for brave, rational and functional schemes in art, architecture and design. The "cool" aesthetics still seems tremendously modern and is considered to be beautiful. In contrast, to the people that were faced with modern architecture for the first time in the 1920's, the new houses and Bauhaus items, whose appearance was certainly unusual back then, were often shocking.

Many prototypes of furniture and consumer goods are produced in the practical training, which can go into industrial mass production, when the "Bauhaus GmbH" is founded in 1925. Ideal items are intended to be produced for the future society under the motto of "the needs of the people instead of the need for luxury". With their plain and simple form, the Bauhaus products are a design revolution. Functionality comes first, or in other words: form follows function. Many of the products developed by Bauhaus have become an integral part of modern households, both the original designs and their derivatives, such as the cantilever chair, the Wagenfeld lamp or the Bauhaus wallpaper.

Some people, however, do not like the radical ideas and applications of the Bauhaus artists. From the very beginning, opinions differ strongly with regard to the items and buildings, which are something completely new for the society of the 1920's. Conservative circles have always been annoyed by the leftist and internationalist members of Bauhaus. When the National Socialists seize power in 1933, the Bauhaus is closed immediately. Many of the renowned artists emigrate to France, Great Britain, Switzerland and the US.

Architektur und Design

Zwei berühmte Lehrer am Bauhaus waren die Maler Paul Klee und Wassily Kandinsky. Beide teilten sich eines der Meisterhäuser in Dessau, deren Doppelhälften sie nach ihren Vorstellungen gestalteten. Klee unterrichtete zunächst Buchbinderei, dann übernahm er die Werkstätte der Goldschmiede, die für Glasmalerei und schließlich die Weberei. Klees Formlehre wurde Teil der Grundausbildung im so genannten "Vorkurs". Paul Klees Sohn Felix wurde übrigens mit erst 14 Jahren der jüngste Bauhaus-Schüler. Ebenfalls als Lehrer am Bauhaus tätig war der Maler Lyonel Feininger. Er war Leiter der Druckwerkstätten und lebte ebenfalls in einem der Meisterhäuer.

Das Bauhaus ist vor allem als Keimzelle des heute -Design- genannten Produktbereichs bekannt und wirksam geworden. Walter Gropius strebte mit seiner 1919 in Weimar gegriin- deten Kunstschule jedoch weit mehr an. Das ihr zugrunde ge- legte Konzept einer umfassenden ästhetischen Erziehung zielte darauf;die Hierarchie zwischen hohen und niederen Künsten abzuschaffen und auch die verschiedenen Gattungen im Bau wieder zur Einheit zu führen. Die Studierenden sollten sowohl künstlerisch als auch handwerklzch ausgebildet wer-den. Damit stellte sich das Bauhaus in die romantische Tra- dition der Gesamtkunstidee, die jene alte, durch die Indus- trialisierung verloren gegangene Einheit der handwerklicb- technischen und künstlerischen Produktion wiederherzu- stellen suchte, welche im mittelalterlichen Dom- und baro- cken Schlossbau einst selbstverständlich gewesen war. Warum aber waren die ersten Bauhauslehrer nicht Architekten und Kunsthandwerker, sonden Maler?

Bauhaus Movement

Im März 1919 übernahm Walter Gropius die Leitung der Weimarer Kunsthochschule, die er mit der ehemaligen Kunstgewerbeschule zum Staatlichen Bauhaus Weimar vereinte. Die entsprechenden Bauhaus-Bewegung schloss nicht nur Architektur und Malerei ein, sondern sie bezog sich auch auf Tanz, Theater und Fotografie. Heute wie ehemals bedeutet das Bauhaus ein Streben nach einer radikalen Modernisierung der Kunst. Außerdem hat das Bauhaus Wurzeln in deutschen Expressionismus, da der Fotograf L. Moholy-Nagy und Künstler wie Lyonel Feininger, Oskar Schlemmer, Wassily Kandinsky und Paul Klee Verbindung mit dem Bauhaus hatten. Weil das Bauhaus Mitte der zwanziger Jahre in Deutschland eine führende künstlerische Kraft der Avantgarde war, stand die Bewegung immer unter politischem Druck.

1925 musste das Bauhaus in Weimar schließen, und es übersiedelte in einen neuen Standort Dessau. Das Bild oben zeigt das von Walter Gropius entworfene und 1926 errichtete Bauhausgebäude, wo sich Gropius Hochschule für Bau und Gestaltung befand und wo sich heute auch eine Hochschule für Architektur befindet. In den zwanziger Jahren war das Flachdach ein Wahrzeichen für moderne Architektur, und auf diesem Grund könnte Gropius beschlossen haben, diese Art von Dach zu errichten. 1928 verließ Walter Gropius das Bauhaus als Direktor. Sein erster Nachfolger war der Schweizer Hannes Meyer, und dann war 1930 Ludwig Mies van der Rohe Nachfolger Meyers. Da die drohende Welle der Nationalsozialisten erheblich zunahm, musste das Bauhaus Dessau 1932 endgültig geschlossen werden, obwohl Mies daraufhin ohne Erfolg versuchte, das Bauhaus in Berlin zu etablieren. Während des Zweiten Weltkriegs wurde das Bauhausgebäude beschädigt und 1975-76 restauriert.

Bauhaus Architekten

Spaziert man durch Neubaugebiete, fällt auf, dass viele neue Häuser sehr schlicht und schnörkellos gebaut werden. Dominierte noch vor kurzem der Landhausstil, sind es heute kubische Häuser mit flachen Dächern und geradliniger Architektur. Das Bauhaus ist zurück.

Der Bauhausstil ist einer der bedeutendsten deutschen Stile des 20. Jahrhunderts. Ursprünglich war das Staatliche Bauhaus eine Kunstschule. 1919 von Walter Gropius in Weimar gegründet, war sie von Art und Konzept her etwas völlig Neues. Heute gilt das Bauhaus als Heimat der Avantgarde und der Klassischen Moderne. Bekannte Vertreter des Bauhauses sind zum Beispiel Paul Klee und Wassily Kandinsky.

Das beginnende 20. Jahrhundert war die Zeit des Historismus, in der handwerklich geschaffene Ornamente und Verzierungen, die sich an historischen Vorlagen orientierten, in großen Mengen industriell reproduziert wurden. Walter Gropius wollte mit dem Bauhaus die Kunst von der Industrialisierung emanzipieren und das Kunsthandwerk wiederbeleben. Ein Leitbild im Bauhaus war daher die Idee, Architektur als Gesamtkunstwerk mit den anderen Künsten zu verbinden. Konsequent verkündete Gropius im Bauhaus-Gründungsmanifest von 1919: „Das Endziel aller bildnerischen Tätigkeit ist der Bau. (…) Architekten, Bildhauer, Maler, wir alle müssen zum Handwerk zurück!“. Im Staatlichen Bauhaus sollte der Unterschied zwischen Künstler und Handwerker aufgehoben werden. Das Bauhaus betrachtete die Kunst als Steigerung des Handwerks und wollte gesellschaftliche Unterschiede aufheben und die Kunst mit der Industrie versöhnen. Der Lehrbetrieb folgte dem Vorbild der mittelalterlichen Bauhütten. Die P rofessoren trugen den Titel „Meister am Bauhaus“. Alle Künstler und Handwerker bekamen den gleichen Vorkurs in Formen, Farben und Materialien. Gelehrt wurden alle Formen der Kunst.

Bauhaus Designer

Im 1919 in Weimar gegründeten Bauhaus spielt die Typografie zunächst noch eine untergeordnete Rolle, auch wenn man etwa im Kurs »Schriftformlehre« bereits mit geometrisch konstruierten Schriften experimentiert. Die Stellung der Typografie in der Bauhaus-Lehre ändert sich erst 1923 mit der Berufung von Laszlo Moholy-Nagy als Nachfolger von Johannes Itten. Im Zuge der Bauhaus-Ausstellung 1923 wird eine »Reklamewerkstatt« unter der Leitung von Wassily Kandisky eingerichtet und es beginnt eine intensive Auseinandersetzung mit der Typografie, die später auch ein wichtiger Teil des Unterrichtsprogramms wird.

László Moholy-Nagy führte ab 1923 die Ideen der Neuen Typografie am Bauhaus ein. Die Typografie spielt von nun an eine entscheidende Rolle in der Eigenwerbung des Bauhauses und in der Entwicklung eines unverwechselbaren Erscheinungsbilds für die Schule. Am Bauhaus Dessau übernahm Moholy-Nagys Schüler Herbert Bayer die Leitung der nun entstehenden Werkstatt für Typografie und Reklame. Innerhalb kurzer Zeit konnte er sie zu einem professionell arbeitenden Atelier für Grafik-Design ausbauen, das zunehmend auswärtige Aufträge erhielt. Ab 1928 führte Joost Schmidt als sein Nachfolger einen systematischen Unterricht für Schriftentwurf und Werbegrafik ein, den er auch auf das Thema Ausstellungsdesign ausdehnte. So entstanden experimentelle Präsentationsformen aus Architektur, Plastik, Fotografie und Typografie, die das Bild des Bauhauses auf Wanderausstellungen und Messen entscheidend prägen sollten.

Social Media Mobile LiveStream

„Wie war’s denn?“ – „Schau doch selbst!“. Menschen und Emotionen miterleben oder beobachten zu können, vermittelt das authentischste Bild. Mit live Streams öffnen wir die Türen für diejenigen, die nicht mit von der Partie sein können und teilen Begeisterung. Darüber hinaus gilt es gleichzeitig auch das veränderte Verbraucherverhalten zu berücksichtigen, das sich durch die Nutzung der sozialen Netzwerke entwickelt hat.

Wir nutzen Content Marketing um Inhalte taktisch klug zu inszenieren um Produkte und Services, Unternehmen und Menschen bekannter zu machen. Dabei orientieren wir uns an den Bedürfnissen unserer Kunden. Wie suchen gezielt nach Inhalten die begeistern und involvieren. Wir präsentieren die Informationen in Content-Formaten welche die höchste Akzeptanz in der Zielgruppe haben.

Ein wichtiger Baustein ist das „Mobile Live Streaming“. Nicht vor Ort und trotzdem live dabei, wird die Zielgruppe deutlich erweitert und stärker involviert. In Echtzeit - über die Sozialen Kanäle und das Internet - haben Interessenten, Mitarbeiter, Kunden und Fans die Gelegenheit Teil des Erlebnisses zu werden. Die Dynamic begeistert auch über die digitale Schiene und erhöht die Reichweite sowie den Traffic deutlich.

Bei der Vielfalt der Möglichkeiten kommt es auf die richtige Wahl der Mittel an - genau abgestimmt auf Ihr Unternehmen. Wir beraten Sie daher gern und planen, produzieren und streamen zum Beispiel Ihre Events in höchster Full HD Livestream Qualität in Echtzeit fürs Internet. So haben Ihre Kunden oder Fans - unabhängig, wo sie sich gerade befinden - die Chance, „LIVE“ an Ihrem Firmen-Event teilzunehmen, ob mit Smartphone, Notebook oder Tablet.

Architecture begins where engineering ends Walter Gropius

Bauhaus Social Media

Users want to be part of an experience


Our vision for the Bauhaus Movement

It is our vision to convey the spectrum of the Bauhaus culture, which still sets trends today. To this end, the video medium, in particular live streaming – one of the most significant core competencies of Stream2go – can intensify communications, in fact on all platforms and devices. Regardless of whether it is about information, knowledge transfer, communication or entertainment. In this connection, our slogan is Bauhaus style: Technology must follow the concept.

The rapid development of the Internet has brought this trend forward. In addition, the increasing mobility of the various devices creates brand-new consumption habits. Consumers place video-based contents on the top of their lists. Be it through live streaming or retrievable from a media center whenever desired. "Everywhere and any given time", that is the challenging request companies are faced with in the matter of having an adequate marketing mix.

Brands must become a digital experience today. Users want to be part of an event, even if they are not on site – in this context, mobile live streaming is an important element. This way, the target group can be extended and integrated more comprehensively – either in real-time or on demand. Customers and potential buyers as well as employees and fans can take part directly via the Internet, in particular through social media.

Stream2go combines exceptional technological know-how and the enjoyment of creative ideas. Our basic competence of creating brand experiences and setting up and promoting a sustainable brand identity is based on many years of experience with national and international customers.

Bauhaus Movement Social Media Channels


The Bauhaus Movement Network currently comprises the following platforms: Facebook, Google+, Instagram, Pinterest, Twitter, Tumblr and Wordpress. We aim to emphasize innovation with our expertise in order to provide a convincing, visual presence of the Bauhaus culture. Following the motto of "A picture is worth a thousand words" we would like to start delivering video content to the Bauhaus Community on the topic of "Bauhaus Design & Architecture". No other term in the history of design has more facets, and its protagonists certainly did not consider themselves to be ›classical‹, with their ideas still having an impact today.

Contact us

Creativity and technology – we unite different worlds

Do you have any questions? We have the answers! Thank you for your interest. Please do not hesitate to contact our Bauhaus Movement Team at any time.

Vielen Dank! Deine Nachricht ist erfolgreich übermittelt worden!